Insel des Pythagoras

Samos

Samos ist eine der fruchtbarsten Inseln in der Ägäis. Wenn man mit dem Schiff an der Insel entlangfährt, sieht man, dass Samos sehr viel Wald hat. Das gilt auch noch nach den großen Bränden Anfang des Jahrtausends. Besonders der Wasserreiche Norden von Samos ist eine grüne Oase, hier ziehen sich die Wälder weit die Hänge hinauf. Hier gibt es große Platanen wälder, Zypressen, Pappeln und Obstbäume.

Der Süden von Samos, der durch die hohen Berge vom Nordwind geschützt ist, ist etwas trockener. Hier gibt es überwiegend große Kiefernwälder und Olivenwälder.

Man findet auf Samos viele schöne weiße Sandstrände. Es gibt einige malerische Dörfer und Fischerhäfen auf Samos. Die herrliche Natur und das milde Klima von Samos ließen viele Besucher auf die Insel kommen. Auch die archäologischen Sehenswürdigkeiten ließen die Insel zu einem beliebten Ziel werden.

Samos erreicht man von Athen mit dem Flugzeug. Von Piräus erreicht man Samos mit der Fähre ebenso wie von Kavala, Ikaria, den Inseln der Dodekanes, von Kreta und vielen anderen Inseln.

Samos befindet sich östlich von Ikaria und ist von Piräus 174 Seemeilen entfernt. Samos ist  475 qkm groß ind hat einen Umfang von 159 km. Es leben ca. 40.000 Menschen auf Samos. Die Insel ist bekannt für ihren qualitativ hochwertigen süßen Wein der weltberühmt ist.